Der Behandlungsablauf bei einer Implantation

In unserem Zahnzentrum erwartet Sie die bestmögliche Qualität der zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie - auch bei schwierigen oder "aussichtslosen" Fällen.

Während eines ausführlichen Beratungsgespräches informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten. Wir beantworten all Ihre Fragen und Anliegen. Es folgt eine sorgfältige zahnärztliche Untersuchung. Genauere Aussagen zu Ihrer Situation werden nach umfangreicher Diagnose mit Ihnen besprochen. Gerne zeigen wir Ihnen auch zusätzliche Alternativen. 

Wir planen für Sie ganz individuell

Muss ein Knochenaufbau erfolgen? Wie tief und wo sitzt das Implantat ideal in Ihrem Kiefer? Wann ist der optimale Zeitpunkt für Ihre Behandlung und wie sind die Kosten? All dies klären wir mit Ihnen im Vorfeld. Machen Sie sich ein genaues Bild mit uns zusammen und treffen Sie die für Sie richtige Entscheidung für Ihre Situation. 

Knochenaufbau

Damit Ihr Implantat lange hält, muss der Kieferknochen in manchen Fällen aufgebaut werden. Ähnlich wie bei Muskeln, die lange nicht trainiert werden und sich so zurückbilden, ist es auch mit dem Kieferknochen. Fehlt hier ein Zahn findet keine Belastung mehr auf dem Knochen im Kiefer statt. So bildet er sich aufgrund des Nichtgebrauchs immer weiter zurück. Ein ausreichend hoher und dicker Kieferknochen ist die Voraussetzung für das erfolgreiche Einsetzen des Zahnimplantates. Wir prüfen die Stabilität Ihrer Kieferknochen und entscheiden anschließend, welches Verfahren sich für Sie am besten eignet. Der Knochenaufbau kann mit pharmazeutisch hergestelltem Knochenersatzmaterial oder Eigenknochen erfolgen, wozu wir speziell zertifiziert ausgebildet sind.

Sinuslift

Bei einigen Patienten ist zu wenig Knochensubstanz im Bereich des seitlichen Oberkiefers vorhanden, so dass Implantate nicht sicher verankert werden können. Mit einer besonderen chirurgischen Technik, dem Sinuslift (intern und extern), kann jedoch auch hier ein Knochenaufbau stattfinden. Ob ein Sinuslift bei Ihnen notwendig ist, stellen wir natürlich im Vorfeld fest. 

3 Dimensionale Aufnahmen Ihres Kiefers

Bei besonders komplexen Situationen kann eine genauere Beurteilung des Gebisses nötig sein. Mit spezieller computergestützter Planung erreichen wir zielgenaue Implantationen und geringere Operationstraumata. Für Sie heißt das schnellere und sichere Heilung mit geringeren oder nicht vorhandenen Schwellungen. Die Planung des Eingriffes dank 3D Aufnahme ermöglicht ein besonders schonendes und millimetergenaues Setzen Ihres neuen Implantates. Wir besprechen die fertige 3D-Aufnahme mit virtuell eingesetzten Implantaten immer mit unseren Patienten, sodass Sie genau wissen, wie wir verfahren. Hier werden Sie sehen, wie sicher, reproduzierbar, präzise und vorhersagbar wir arbeiten. 

Die Implantation

Unsere Implantat-OPs finden in einem voll ausgestatteten Eingriffsraum und unter Einhaltung strengster hygienischer Standards statt, mit denen wir auch ausgezeichnet wurden. Das Einsetzen des Implantates erfolgt in der Regel unter örtlicher Betäubung in einer kleinen Operation. Auf Wunsch ist der Eingriff natürlich auch mit Lachgas, in Vollnarkose oder mit leichter Sedierung möglich. Wir richten uns hier nach Ihren Wünschen sowie Ihrem allgemeingesundheitlichen Zustand.

Nachsorge

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, spielt neben der sorgfältigen Vorbereitung auch die Nachsorge eine große Rolle. Wir betreuen Sie auch nach dem Eingriff intensiv weiter, geben Ihnen Pflegetipps und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, damit Sie möglichst ein Leben lang mit Ihrem Implantat zufrieden sind. 

Sitemap