Auch die kleinsten Patienten fühlen sich bei uns wohl

Mit viel Geduld und Verständnis versuchen wir Ihrem Kind die Angst zu nehmen, damit es Vertrauen zu uns aufbauen kann. Mit speziellen Behandlungs- und Untersuchungsmethoden sorgen wir für die bestmögliche zahnmedizinische Versorgung, ohne Angst und Schmerzen. Unser wichtigstes Ziel ist es, den Kindern nicht nur die Angst vorm Zahnarztbesuch zu nehmen, sondern sie erst gar nicht entstehen zu lassen! Dies ist der Schlüssel zum Erfolg einer nachhaltigen Kinderbehandlung. 

Die Zahnpflege ist nicht angeboren, sondern muss ebenso erlernt und geübt werden wie Lesen und Schreiben. Der ideale Zeitpunkt, um mit der Zahnpflege zu beginnen, ist der Durchbruch des ersten Zahnes. Eine wichtige Motivation für eine frühzeitige Zahnpflege ist der kindliche Nachahmungsdrang, den Eltern nutzen sollten. Kinder sollten daher möglichst oft Gelegenheit erhalten, Erwachsenen oder auch Geschwistern beim Zähneputzen zuzuschauen. 

Wenn Zahnschmerzen auftreten, sind die Zähne meist schon geschädigt und müssen vom Zahnarzt behandelt werden. Schlechte Erfahrungen bei diesen ersten Behandlungen im Kindesalter sind häufiger Grund für eine ausgeprägte Zahnarztangst im Erwachsenenalter. Das muss nicht sein! Daher gilt: Vorbeugen ist besser als Heilen. 

In manchen Fällen kann es hilfreich sein, eine Behandlung mittels Lachgas durchzuführen. Die Kinder haben hierbei keine Angst mehr. Oft haben wir beobachtet, dass nach bereits einer einmaligen Behandlung mit Lachgas den Kindern ein angenehmes Gefühl in Erinnerung blieb, sodass alle Nachfolgebehandlungen selbst bei ängstlichen Kindern ohne eine Lachgasbehandlung durchgeführt werden konnten. 

Gerne sprechen wir mit Ihnen und Ihrem Kind / Ihren Kindern über die Rolle und Möglichkeiten der Gesunderhaltung der Zähne. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Beratungstermin in unserem Zahnzentrum.

Sitemap